Die natürliche Hilfe gegen Bakterien und Viren – Naturheilpraxis Laug

19. März 2018 Allgemein

Unkomplizierte Harnwegsinfektionen und leichte Atemwegsinfekte können Sie sehr gut mit pflanzlichen Senfölglykosiden behandeln.
Dieser Wirkstoff ist eigentlich ein Schutz der Pflanzen gegen Tierfrass, im menschlichen Körper wirkt er gegen Bakterien, Viren und sogar Pilzen. Auch äußerlich angewandt ist er wirksam, z.B. bei rheumatischen Beschwerden.

Senfölhaltige Pflanzen sind z.B.:
Die Kapuzinerkresse und die Meerrettichwurzel sind die populärsten Mitstreiter der Senfölglykoside! Beide Pflanzen enthalten zusätzlich eine nicht zu verachtende Menge an Vitamin C und die Darmflora wird im Gegensatz zum klassischen Antibiotikum nicht angegriffen!


Anwendungsbeispiele:

Sie können z.B. die Meerrettichwurzel frisch reiben und 3 x täglich einnehmen (7-10 g je Einnahme) außerdem können sie bei Beschwerden der Atemwege einen Meerretttich-Sirup selbst herstellen.

Zur erleichterten Dosierung sind Fertigpräparate mit einer Kombination aus Meerretichwurzel und Kapuzinerkresse zu empfehlen.


Achtung!

Bei Fieber, starken Schmerzen, rötlicher Urin sofort zum Arzt!

Auch bei entzündlichen Nierenerkrankungen, Magen-Darm-Geschwüren und Kinder unter 4 Jahren ist eine Anwendung nicht zu empfehlen!


Die Naturheilkunde kann die Schulmedizin unterstützen, allerdings niemals ersetzen!

In der Naturheilpraxis Laug können wir Sie in den Bereichen:

chinesische Medizin = TCM | indische Medizin = Ayurveda | europäische Medizin = Klostermedizin    

beraten und natürlich behandeln.

Für weitere Informationen oder eine ausführliche Beratung können Sie gerne einen Termin vereinbaren.

Bleiben Sie natürlich (und) gesund!

Ihre Naturheilpraxis Laug